Für die Umwelt. Für die Menschen.
Search
Generic filters

Ansprechpartner

Altlasten und Bodenschutz

Konzept. Gutachten. Sicherheit.

Der technische und industrielle Fortschritt der letzten Jahrzehnte hat oft einen hohen Preis. Folge des teilweise sorglosen Umgangs mit Chemikalien und Abfällen können Altlasten sein. Mangelnde Planung von Sicherheitseinrichtungen und Arbeitsabläufen gefährdet auch heute noch unsere Böden. Mit unserem umfassenden Wissen bekommen wir diese Risiken in den Griff.

Untersuchung

Durchführen. Erfassen. Bewerten.

Die letzten 100 Jahre gesellschaftlicher Wohlstand schädigten die Umwelt, vor allem Böden und Grundwasser. Schadstoffe lagern an ehemaligen Produktionsstandorten, in Deponien und auf künstlich aufgefüllten Geländen. Diese Schadstoffe gefährden Grundwasser, Oberflächengewässer, Nutzpflanzen oder die menschliche Gesundheit. Bei Baumaßnahmen bedeuten diese Schadstoffe Mehrkosten und sind zu entsorgen. Behörden, Eigentümer und Kaufinteressenten brauchen verlässliche Untersuchungen. Nur so können wir das Gefährdungspotenzial, die Risiken bei neuer Nutzung und Investitionshemmnisse sicher bewerten.

Aufgaben

  • Kontaminierte Flächen und Standorte erfassen
  • Untersuchungskonzepte erarbeiten
  • Technische Leistungen ausschreiben
  • Bohrungen durchführen und Proben nehmen
  • Laborchemische Analysen veranlassen
  • Natürliche Abbauvorgänge untersuchen
  • Untersuchungsergebnisse bewerten

Unsere Leistungen

  • Angebote und Konzepte
  • Ausschreibungsunterlagen
  • Stufenweise Altlastenuntersuchungen nach BBodSchG und BBodSchV und Landesregeln: historische Erhebung, historische Untersuchung, orientierende Untersuchung, Detailuntersuchung, Sanierungsuntersuchung (Sanierungsplanung siehe unten)
  • Probennahmen von Wasser, Boden und Feststoffen, Bodenluft und Deponiegas, Pflanzen
  • Horizontierte Bodenluft- und Deponiegasmessungen
  • Probennahme Grundwasser, zum Beispiel (Immission)Pumpversuche, Direct-Push-Verfahren, Multilevel-Proben, Low-Flow-Sampling
  • Gewässerökologische und ökotoxikologische Untersuchungen
  • Integrale Untersuchung benachbarter oder zusammenhängender Belastungsbereiche, vor allem integrale Grundwassererkundung
  • Innovative und forensische Untersuchungen
    (zum Beispiel Isotopenanalysen, Phytoscreening, Dendro-Forensik)
  • ENA/MNA-Konzepte für natürlichen Abbau und Rückhaltevorgänge mit reaktiver Transportmodellierung
  • Sachverständigenleistungen
    (nach § 18 BBodSchG sowie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige)
  • Gutachten und Stellungnahmen

Kundennutzen

  • Unterstützung durch Experten
  • Planungssicherheit und Risikominderung
  • Rechts- und Kostensicherheit
  • Hochwertige und sichere Datengrundlage
  • Langjährige Erfahrung und lokale Fachkenntnisse
  • Regionale Vernetzung
  • Interdisziplinäre Leistungen aus einer Hand

Gefährdungsabschätzung

Prüfen. Auswerten. Beurteilen.

Altlasten sind zum Beispiel Altablagerungen auf früheren Deponien und Altstandorte wie ehemalige Produktionsstätten mit Chemikalieneinsatz. Altlasten können das Grundwasser, Oberflächengewässer, Nutzpflanzen und unsere Gesundheit gefährden. Wir untersuchen Verdachtsflächen systematisch und bewerten sie nach dem Bundes-Bodenschutz-Gesetz (BBodSchG) sowie nach der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV). Wir bewerten stets die Einzelfälle und ermitteln den individuellen Handlungsbedarf. Unser Fokus sind keine Probleme, sondern Lösungen.

Aufgaben

  • Gefährdungen für Böden, Grundwasser, Oberflächengewässer, Nutzpflanzen, Tiere und Menschen bewerten
  • Gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse gewährleisten (zum Beispiel bei der Bauleitplanung)
  • Sanierungsbedarf oder Inanspruchnahmerisiko überprüfen
  • Nutzungsszenarien beim Flächenrecycling beurteilen

Unsere Leistungen

  • Gutachten und Stellungnahmen
  • Pfadintegrierte Bewertung von anthropogenen oder geogenen (Schad)-Stoffgehalten nach Bodenschutzrecht und Baurecht
  • Berücksichtigung aller Schutzgüter
  • Toxikologische-Expositions-Risiko-Quantifizierung (TERQ)
  • Sachverständigentätigkeit (§ 18 BBodSchG sowie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige)

Kundennutzen

  • Unterstützung durch Experten
  • Planungssicherheit und Risikominderung
  • Rechts- und Kostensicherheit
  • Hochwertige und sichere Datengrundlagen
  • Langjährige Erfahrung und lokale Fachkenntnisse
  • Regionale Vernetzung
  • Interdisziplinäre Leistungen aus einer Hand

Sanierung

Auswählen. Validieren. Planen.

Zeigt die Gefährdungsabschätzung einen Sanierungsbedarf, finden wir die beste und verhältnismäßige Sanierungsmethode (Sicherung oder Dekontamination). Zunächst werden einzelfallbezogene und verhältnismäßige Sanierungsziele iterativ entwickelt, bevor wir Varianten für Sanierungsmethoden entwickeln und nach Kosten-Wirksamkeitskriterien bewerten. Wir erstellen die Genehmigungs- und Ausführungspläne. Wir helfen Ihnen dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir überwachen und steuern die Sanierung. Wir übernehmen die Verantwortung.

Aufgaben

  • Sanierungsziele für Einzelfälle erarbeiten
  • Sanierungskonzepte erstellen
  • Varianten entwickeln und Machbarkeitsstudien durchführen
  • Kosten schätzen
  • Sanierung planen
  • Technische Leistungen ausschreiben
  • Sanierung begleiten, steuern und überwachen
  • Sanierungsmaßnahmen umsetzen
  • Laufende Sanierungsmaßnahmen überprüfen und optimieren

Unsere Leistungen

  • Variantenstudien
  • Kosten-Wirksamkeitsabschätzungen
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung
  • Ausführungs- und Vergabeplanung (Ausschreibungen)
  • Vorversuche in Labor und Feld
  • Generalplanung und Bauleitung für klassische und innovative Sanierungsverfahren
  • HPC-eigene Sanierungstechnik für Grundwasser- und Bodenluftsanierungen
  • ENA/MNA-Konzepte für natürliche Abbau- und Rückhaltevorgänge
  • Integrale Sanierung zusammenhängender Belastungsbereiche
  • A&S-Pläne und A&S-Koordination (nach BGR 128 oder DGUV 101-004)
  • Sachverständigentätigkeit (§ 18 BBodSchG sowie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige)
  • Sanierungsüberwachung, Bauoberleitung
  • Monitoring, Erfolgskontrolle
  • Stakeholder Management auf Wunsch

Kundennutzen

  • Professionelle Umsetzung von Bau- und Dekontaminationsmaßnahmen
  • Unterstützung durch Experten
  • Planungssicherheit und Risikominderung
  • Rechts- und Kostensicherheit
  • Hochwertige und sichere Planungsgrundlagen
  • Langjährige Erfahrung der Betreuung von Sicherungsmaßnahmen
    und lokale Fachkenntnisse
  • Regionale Vernetzung
  • Interdisziplinäre Leistungen aus einer Hand

Generalunternehmer

Bewerten. Planen. Überwachen.

Wir sind Experten für Schadstoffe und alle klassischen und innovativen Verfahren zur Erkundung, Sanierung und Sicherung. Unsere Erfahrung aus vielen tausend Projekten gibt uns Sicherheit bei unseren Fachurteilen und Kostenschätzungen. Als Generalunternehmer sind wir sachverständiger Dritter. Für die Neunutzung garantieren wir das Erfüllen aller öffentlich-rechtlichen Sanierungsforderungen zum Festpreis und unter Einschluss aller Restrisiken für Altlasten.

Aufgaben

  • Projekte als Generalunternehmer planen, durchführen und steuern
  • Flächen bis zur behördlichen Bestätigung  sanieren
  • Flächen im definierten Zustand herstellen und übergeben
  • Gebäude und Anlagen zurückbauen

Unsere Leistungen

  • Erkunden, Bewerten, Planen und Überwachen
  • Effiziente Sanierungskonzepte nach den Zielen unserer Kunden
  • Durchführung und Kontrolle aller Projektphasen
  • Gesamtverantwortung

Kundennutzen

  • Verkauf oder Erwerb von Grundstücken ohne Altlastenrisiko oder Altlastenrestrisiko
  • Wertsteigerung durch Beseitigung von Altlasten zum Festpreis
  • Unterstützung durch Experten
  • Planungssicherheit und Risikominderung
  • Rechts- und Kostensicherheit
  • Hochwertige und sichere Planungsgrundlagen
  • Langjährige Erfahrung und lokale Fachkenntnisse
  • Regionale Vernetzung
  • Interdisziplinäre Leistungen aus einer Hand

Wertermittlung

Erfassen. Bewerten. Beziffern.

Vorgenutzte Grundstücke bergen das Risiko von Altlasten oder Schadstoffbelastungen. Dies berücksichtigen wir bei Grundstückstransaktionen und Investitionsvorhaben. Wichtiger Bestandteil sind Environmental Due Diligence (EDD) oder Environmental Site Assessments (ESA) Phase I/II. Wir beziffern Ihre Inanspruchnahmerisiken oder Investitionshemmnisse.

Aufgaben

  • Schadstoffverdächtige Bereiche erfassen
  • Datenbestände bewerten
  • Untersuchungskonzepte erarbeiten
  • Untersuchungen durchführen
  • Ergebnisse bewerten
  • Wertermittlungen: Beziffern von Inanspruchnahmerisiken oder Investitionshemmnissen

Unsere Leistungen

  • Angebote und Konzepte
  • Ausschreibungsunterlagen
  • Altlastenuntersuchungen nach BBodSchG und BBodSchV
    oder  EDD und ESA Phase I/II
  • Probennahmen von Wasser, Boden und Feststoffen und Bodenluft
  • Bestandsaufnahme und Neubewertung von Altfällen, bei Bedarf mit Datenbanken
  • Integrale Sanierung benachbarter oder zusammenhängender Belastungsbereiche
  • Wertermittlung bei Inanspruchnahmerisiken und Investitionshemmnissen
  • Fachberatung für Verträge
  • Öffentlichkeitsarbeit Sachverständigenleistungen
    (nach § 18 BBodSchG und ö. b. u. v)
  • Gutachten und Stellungnahmen

Kundennutzen

  • Unterstützung durch Experten
    (zum Beispiel bei Vertragsverhandlungen oder Rechtsstreit)
  • Planungssicherheit und Risikominderung
  • Rechts- und Kostensicherheit
  • Hochwertige und sichere Planungsgrundlagen
  • Langjährige Erfahrung und lokale Fachkenntnisse
  • Regionale Vernetzung
  • Interdisziplinäre Leistungen aus einer Hand

Ausgangszustandsbericht

Untersuchen. Abschätzen. Genehmigen.

Die Europäische IED-Richtlinie und der Ausgangszustandsbericht bringen für Anlagenbetreiber und Industrie neue Pflichten mit sich. Die IED-Richtlinie trat im November 2010 in Kraft. Ziele sind das Anpassen der Umweltschutzstandards in der EU und das Vermeiden von Wettbewerbsungleichheiten. Mit Inkrafttreten der IED-Richtlinie wurden Verordnungen (4. und 9. BImSchV) verabschiedet. Wir stehen Ihnen bei allen hiermit im Zusammenhang stehenden Maßnahmen unterstützend zur Seite.

Aufgaben

  • Ausgangszustandsbericht für Anlagengenehmigung erstellen: nach BImSchV, Artikel 22 Abs. 2 der Industrial Emissions Directive (IED) Industrieemissionen-Richtlinie 2010/75/EU und  § 10 (1a) BImSchG für bestimmte Anlagen
    (4. BImSchV, Anhang 1, Buchstabe E)
  • Erfassen des Ausgangszustands als Bewertungsmaßstab des Endzustands nach Anlagenstilllegung oder zur Beweissicherung bei Rückführungspflicht erfassen: nach Art. 22 Abs. 3 IED und § 5 Abs. 4 BImSchG

Unsere Leistungen

  • Untersuchungskonzept für Teilanlage(n) oder gesamtes Betriebsgelände
  • Prüfen verfahrenstechnischer Prozesse
  • Relevanzprüfung nach Gefahrstoffkatasterlisten
  • Gefährdungsabschätzung und Prüfung der Umweltrelevanz (CLP-Verordnung) der in der Anlage verwendeten, erzeugten und freigesetzten gefährlichen Stoffe
  • Prüfen der Notwendigkeit eines Ausgangszustandsberichts
  • Abstimmen mit Genehmigungsbehörde
  • Boden- und Grundwasseruntersuchungen nach Vorgaben und Handlungshilfen
  • Dokumentation des Boden- und Grundwasserzustands

Kundennutzen

  • Toxikologische Risikobewertung
  • Unterstützung durch Experten
  • Planungssicherheit und Risikominderung
    für den Bauherrn im Genehmigungsverfahren
  • Rechts- und Kostensicherheit
  • Hochwertige und sichere Planungsgrundlagen
  • Langjährige Erfahrung und lokale Fachkenntnisse
  • Regionale Vernetzung
  • Interdisziplinäre Leistungen aus einer Hand
    (Geowissenschaftler, Chemiker und Verfahrenstechniker)

Bodenschutzkonzept

Untersuchen. Konzipieren. Überwachen.

Nach der Bewertung des Bodenzustands definieren wir auf Landes- und Regionalebene die Ziele für das Bodenschutzkonzept. Regelungen sind dann mit der Kommunal- und Umweltfachplanung zu präzisieren. Der Maßnahmenkatalog basiert auf gebietsbezogenen Informationen und eigenen Planungsunterlagen.

Aufgaben

  • Bodenschutzfachliche und –rechtliche Auflagen und Anforderungen bei mittel- und großflächigen Bauvorhaben umsetzen (flächenhafte Eingriffe in das Schutzgut Boden)
  • Umweltverträgliche, schonende und konfliktmindernde Durchführung der Baumaßnahme unter bodenschutzrechtlichen und –fachlichen Aspekten sicherstellen
  • Fachgerechte Verwertung des Bodenmaterials nach bodenschutzrechtlichen Anforderungen auf dem Baufeld und außerhalb durch bodenkundliche Baubegleitung überwachen

Unsere Leistungen

  • Bodenschutzkonzept für die Behörden als Teil der Genehmigungsplanung
  • Ausschreibungsunterlagen
  • Bodenkundliche Bestandserhebung mit Bodenkartierung, Bodenprobenahme und Protokollierung
  • Bodenkundliche Bauüberwachung
  • Schnittstelle zwischen allen Beteiligten (Vorhabenträger, Bauherr, Baufirma, Nachnutzer, Behördenvertreter)
  • Handlungsempfehlungen
  • Vorbereiten der bodenrelevanten Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahmen
  • Boden- und Verwertungsmanagement
  • Dokumentation

Kundennutzen

  • Unterstützung durch Experten bei bodenschutzrechtlichen und –fachlichen Aspekten
  • Planungssicherheit und Risikominderung für den Bauherrn im Genehmigungsverfahren und Minimierung von Folgekosten bei späteren Rekultivierungsmaßnahmen
  • Rechts- und Kostensicherheit
  • Hochwertige und sichere Planungsgrundlagen
  • Langjährige Erfahrung und lokale Fachkenntnisse
  • Regionale Vernetzung
  • Interdisziplinäre Leistungen aus einer Hand